Layout-News: Sommer ; Letztes Drittel /// Umfragen-News: Stufensprecher-Wahl beendet /// School-News: Es sind Sommerferien! Genießt eure Zeit bis der Unterricht wieder anfängt /// Icon-News: (...) /// Event-News: (...) /// Sonstige News: Lehrer für beide Internate gesucht! Die Pärchen-Liste wird neu gemacht! /// Verluste: Ultimatum /// Anfrage: (...) /// Wichtiges: Die Gesamtzahlen sollten nicht sehr viel weiter auseinander liegen. Achtet also einigermaßen auf ein Gleichgewicht /// Gesamtzahlen: Ravencliff (62) / Swanstone (70) / Urlauber (59) /// Sonstiges: Deartháir wieder über alle Verlinkungen erreichbar: Verlinkt den Account den ihr wirklich braucht! /// Ich bin nun wieder erreichbar, ~Silvy
#1

Vie [RC]

in Silverbird 01.01.2017 19:35
von Katy • ✪ Admin ✪ | 1.240 Beiträge | 1274 Punkte



Name & Geschlecht
Er ist ein Hengst und somit natürlich männlich. Sein voller Name ist C'est la vie (franz. Das ist das Leben) , jedoch nennen ihn die meisten nur Vie.



Alter & Rasse & Spezialisierung
Vie ist knapp 2 1/2 Jahre und schon eingeritten, was eigentlich viel zu früh ist. Er hat sehr viel Begabung im Distanzritt. Er ist ein Französischer Traber, aber ihm macht es auf der Rennbahn keinen Spaß - was man ihm deutlich ansehen kann.


Aussehen
Der junge Hengst hat makelloses, kurzes Fell, welches Fuchsfarbend ist. Meist glänzt sein Fell und man sieht deutlich seine Muskeln. Auf der Stirn hat er einen kleinen weißen Stern, auf den Nüstern ebenfalls. Zwischen den beiden Blessen ist eine hauchdünne, weiße "Verbindung". Vie's Mähne & Schopf sind gut gepflegt - nicht zu dünn und nicht zu dick - und somit sehr leicht und schön einzupflechten, genau wie sein Schweif. Der Hengst hat eher einen kleinen, zierlichen Körper, jedoch sieht man seine Muskeln deutlich. Durch seinen schlanken Körperbau ist er wendig, doch hat er an der linken Hinterhand eine unheilbare Verletzung , die ihm schnelles laufen unmöglich macht. Man erkennt es, da er den linken Hinterhuf immer etwas höher hebt als die anderen. Sobald er schnell läuft, schmerzt ihm das Bein heftig, aber von langen, gleichmäßigen ritten hält sie Vie nicht ab. Meistens trägt er eine Bandage an dem Bein und eine Gamasche zum Schutz noch darüber. Im Sommer schwitzt er deshalb heftig , da wo die Bandage und Gamasche anliegen, außerdem juckt es ihm dort meistens.


Charakter
Vie ist für sein Alter erstaunlich gelassen und ruhig. Bei lauten Geräuschen und ruckartigen Bewegungen kann er jedoch ziemlich schreckhaft sein. Komischerweise spielt der junge Hengst kaum, er wirkt ziemlich konzentriert und manchmal sogar verträumt. Es ist ein Geheimnis wie er reagiert - denn niemand sieht ihm an was er fühlt. Auch mit seinen Ohren zeigt er nichts, was ihn eigentlich gefährlich machen könnte, da er von jetzt auf gleich aggressiv werden kann. Sobald man mit ihm im Gelände reitet oder bei Distanztunieren ist, ist er sehr konzentriert aber gleichzeitig entspannt. Vie hasst die Box, kaum jemand bekommt ihn in eine Box. Auch beim verladen zeigt er Angst. Außerdem mag der junge Hengst keine traurigen Menschen. Man meint er würde "Gefühle lesen", weil er spürt wie es jemandem ergeht. Traurige Menschen versucht er immer aufzumuntern.


Vorgeschichte & Sonstiges
C'est la vie wurde in Frankreich, genau genommen Mimizan Plage auf einem Traberhof geboren. Seine ehemaligen Besitzer überlegten nach einem Namen für ihn, bis ganz plötzlich, ein Tag nach seiner Geburt, Vie's Mutter starb. Man sagte sie hatte eine Krankheit, wo ganz plötzlich die Hauptschlagader reißt und das Pferd schmerzlos stirbt. Die Besitzer beobachten Vie traurig, jedoch waren sie verwirrt, dass er verstand das seine Mutter Tod war. Er versuchte nicht sie wiederzuholen, weil er wusste das es passiert war und man es nicht rückgängig machen konnte. Er war zwar traurig, aber er verstand, was seine Besitzer ziemlich verwirrte. "Er versteht das Leben. Den Kreislauf des Lebens." meinten seine Besitzer. Und so kamen sie auf seinen Namen - C'est la vie. Als der Hengst 1 1/2 Jahre alt wurde, musste er zwangsversteigert, da seine Besitzer pleite geworden waren. Ein Traberzüchter ersteigerte Vie, jedoch erging es dem Hengst bei ihm nicht sonderlich gut. Die Pferde wurden mit 2 Jahren eingeritten, aber alle waren als 4 Jahre registriert. Nachdem sie ihn eingeritten hatten - da er schnell lernte und nachgab ging es sehr schnell - begannen sie Vie brutal an die Rennwagen zu spannen, oder zumindest es zu versuchen. Natürlich wehrte sich der Hengst. Eines Tages schlug ihn sein Besitzer und er riss aus, als man ihm den Wagen noch nicht richtig fest gemacht hatte. Er schoss panisch los und überschlug sich, dabei zug Vie sich eine unheilbare Verletzung (eine Art Spat, jedoch im Fesselbein bis Röhrbein) an der linken Hinterhand zu, die das laufen auf der Rennbahn unmöglich machte. Als sich das herausstellte, verkauften sie Vie an den Pferdemarkt. Komischerweise verzieh der Hengst seinen vorherigen Besitzern all das.


~C'est la Vie~



Es ist egal, wer dich verletzt oder dich zerbrochen hat, es zählt nur, wer dich wieder zum Lächeln bringt.



Ist es nicht komisch? Wir ignorieren die, die uns wollen, wir wollen die, die uns ignorieren, lieben die, die uns verletzen und verletzen die, die uns lieben.


Katy

Zitat
There are no borders. Not for the thought, not for feelings. Fear sets the limits.




Finnish soul


Shy beauty


Wherever you are, whatever you do, remember this always: I Love You, Giovanni

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Fiesta
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 7 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 475 Themen und 54519 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 34 Benutzer (22.08.2016 11:59).