Layout-News: Sommer ; Letztes Drittel /// Umfragen-News: Stufensprecher-Wahl beendet /// School-News: Es sind Sommerferien! Genießt eure Zeit bis der Unterricht wieder anfängt /// Icon-News: (...) /// Event-News: (...) /// Sonstige News: Lehrer für beide Internate gesucht! Die Pärchen-Liste wird neu gemacht! /// Verluste: Ultimatum /// Anfrage: (...) /// Wichtiges: Die Gesamtzahlen sollten nicht sehr viel weiter auseinander liegen. Achtet also einigermaßen auf ein Gleichgewicht /// Gesamtzahlen: Ravencliff (62) / Swanstone (70) / Urlauber (59) /// Sonstiges: Deartháir wieder über alle Verlinkungen erreichbar: Verlinkt den Account den ihr wirklich braucht! /// Ich bin nun wieder erreichbar, ~Silvy

Profil für Saphira

Saphira



Allgemeine Informationen
Name: Saphira-Arya Dröttningu
Wohnort: Internat, Zimmer 16 mit Liv und Samira
Beschäftigung: Selbe wie unten
Hobbies: lesen, reiten, klettern, turnen
Benutzer-Titel: ✪ Nebenadmin ✪ ( Geschriebene Beiträge: 479 | Punkte: 494)
Registriert am: 14.12.2015
Geburtsdatum: 11. April 2002
Zuletzt Online: 22.10.2017 10:13
Geschlecht: weiblich
Accounts: Snowdreamer
Geschlecht: Weiblich
Pferd(e): @Snowdreamer
Hund(e): @Cuni
Internat: Ravencliff
Zugehörigkeit: Reitergruppe
Freunde: ...
Jahrgang: Jahr 1
Alter: 16
Herkunft: Kasachstan
Liebesbeziehung: //
Zitat: To be or not to be!


Kontakt
Homepage: http://silberclan-saphirfeder.xobor.de

Beschreibung
Infos:
Anmeldung: 14.12.2015
Forenrang: Nebenadmin
>>Aufgabe: Ich schalte euch frei, trage euch in die Listen ein, aktualisiere die Listen und lösche auch Accounts auf bitte hin. Ihr könnt euch also auch bei melden um euch freu zuschalten. ^^


Charakter:
Saphira-Arya ist ein eher grobes Mädchen. Sie sagt gern Ihre Meinungund scheut auch nicht davor einen zu Beleidigen. Zu Freunden ist dsie eigentlich immer nett und zeigt auch oft ihre durchgeknallte Seite.Zu fremden ist sie ziemlich misstrauisch. Sie schaut einem nie gern in die Augen und wendet ihren Blick oft ab. Sie kann es nicht leiden von Jungs angefasst zu werden, außer sie mag sie. Sie zeigt gegenüberJungs auch nicht gern Ihre Verrücktheit. Eigentlich ist Saphira-Arya ein sehr emotionales Mädchen, dass zeigt sie aber nie gern. Ihre beste Seite zeigt sie jedoch gegenüber Tieren. Da kann man sie auch gern mal beobachten, da es fast schon so aussieht, als ob sie mit den Tieren reden könnte. Für sie ist es immer fast egal ob das Tier gefährlich ist oder nicht. Sie traut sich, sie dem Tier zu nähern und wenigsten aus der Nähe zu betrachten. Ist sie allein, ist sie mit ihren Gedanken ganz wo anders und da sieht man auch. Sie ist auch eher nachdenklich. Trotzdemlacht sie oft und gerne.



Aussehen:
Saphira-Arya ist ein etwas kleines Mädchen für ihr Alter. Sie ist 16 und gerade mal 1,55m groß. Man erkennt aber dass sie eine große Kämpferin ist. Ihr Gesichtsausdruck ist oft emotionslos aber ihr Blick nachdenklich oder auf einer ganz anderen Parallelwelt.man sieht sie eigentlich immer in Jeans, einem einfachen T-shirt und einer Kaupuzenjacke. Ihre Haare fallen leicht gelockt auf ihre Schultern und haben einen hellen, ausgeblassten blondton. Von der Statur her wirkt sie etwas schwach, da sie so klein und dünn ist. Viele unterschätzen sie. Sie ist aber eine echte Energie geladenen und starke Dame. Sie hat kräftige Arme. Ihre Oberarme sind von unzähligen kleinen Narben übersäht und kleine verkrustete Punkte sind zu erkennen. Und immer kommen neue Narben dazu.





Familie:

Mutter: Islanzadi Dröttningu
Vater: Evadar Dröttningu



Ich:




Islanzadi:


Evadar:
Leider finde ich Momentan noch keine Bilder zu dieser Person...




Lebensgeschichte:

Ich wurde in Kirgisistan geboren. Ganz in der Nähe unseres Hauses war der Bau eines Berglöwen, weshalb ich nie ohne einn Dolch, ein Jagdmesser oder gar alleine raus durfte. Wir hatten alles was man zum Überleben brauchte.
Eines Abends, ich war bereits 10 Jahre alt, hörte ich, wie meine Eltern unruhig über den Berglöwen redeten:
Vater: » Er ist letzte Zeit öfters unterwegs als sonst! Ich mache mir Sorgen...«
Mutter: » Ich weiß... . Ich habe letzte Nacht Hufgetrappel gehört. Es war aber nur ein Pferd, wie ich hörte.«
Vater: » Er hat es bestimmt gerochen und ist jetzt hinter dem Pferd her?!«
Mutter: » Ja kann sein.....lässt uns erstmal schlafen und dann schauen wir morgen mal nach....«

Meine Eltern schliefen tief und fest ein, wobei ich genau das Gegenteil war! Ich machte diese Nacht kein Auge zu da ich so unnormal Tierlieb war.
Gegen elf Uhr Nachts hörte ich ein verzweifeltes wiehern und sprang erschrocken aus dem Bett.
» Das ist es, das muss es bestimmt sein....ich muss es retten!«, sagte ich leise zu mir, schnappte mir meinen Dolch, zog meine beste Jagdjacke an, schlüpfte in die warmen Stiefel und zog noch schnell die warmen Lederhandschuhe an. Ich öffnete leise die Tür und ging raus. Da es Vollmond war, konnte ich alles gut sehen.
Ich irrte etwas umher und lauschte in die Finsternis.
Plötzlich sah ich die Stute am Höhleneingang, der Berglöwe drohend vor ihr.
Ich startete ein Ablenkungsmanöver, indem ich versuchte, den Berglöwen zu vertreiben.

Nach kurzer Zeit hatte ich es geschafft und blickte auf die Stute. Sie hatte eine riesige, klaffende Fleischwunde am rechten Schenkel, von der immer wieder Blut auf den Schnee tropfte. Auf einmal fiel die Stute um vor Erschöpfung; sie schloss die Augen und wurde bewusstlos.
Ich wusste, ich musste jetzt schnell handeln um sie am leben zu halten, also bastelte ich aus großen Ästen sowas wie einen Schlitten. Ich grub ihn unter der Stute und dem Schnee durch. Nun lag die Stute darauf. Ich schob mit aller Kraft daran und sprang dann drauf. So schlitterten wir den Berg hinunter.
Kurz vor dem Stall kam der "Schlitten" zum stehen. Ich öffnete die Tür und versuchte den Schlitten ins warme zu schieben.

Nach einer Stunde konnte ich die Tür ohne Probleme hinter uns schließen, holte Verbandszeug und reinigte und versorgte die Wunde der Stute. Ich putzte sie etwas, stellte ihr Futter und Wasser hin und ging wieder in die Wohnung. Von dort an wusste ich wie sie hieß: Snowdreamer

So kam ich jeden Tag zu ihr. Sie wurde immer stärker und ich gewann immer mehr vertrauen zu ihr.


Eines Tages setzte ich mich auf ihren Rücken und trainierte ihre Muskulatur.

Drei Jahre später schickten meine Eltern mich und Snowdreamer auf dieses Internat und wünschten uns einen Gesegneten Abschluss hier.




Besonderheiten:
Ich trage den Dolch meines Vaters bei mir.


@Saphira-Arya -> Ravencliff, Pferd:Snowdreamer/ Hund: Cuni
@Snowdreamer -> Ravencliff



[blau]
Empress of Fantasy



loyalty in person



Wild little Girl!!






Ein kleiner Clan. Würde mich sehr über weitere Mitglieder freuen ;)





Letzte Aktivitäten



Verlinkungen

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Fiesta
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 7 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 475 Themen und 54519 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 34 Benutzer (22.08.2016 11:59).